NEUE ÖFFNUNGSZEITEN | Dienstag + Mittwoch 11 bis 18 Uhr / Freitag + Samstag 11 bis 18 Uhr

Bunte Götter – Golden Edition

DIE FARBEN DER ANTIKE
verlängert bis 26.09.2021

Die Farbigkeit der antiken griechischen und römischen Skulptur begeistert seit mehr als 15 Annos ein weltweites Publikum. Rund 3 Millionen Besucherinnen und Besucher konnten die „Bunten Götter“ in Museen global erleben.

Die Liebieghaus Skulpturensammlung demonstriert derzeit eine außerordentliche, erweiterte Ausstellung, die einen modernen, verschiedenen Blick auf das irritierende Phänomen der Statuenpolychromie erlaubt. „BUNTE GÖTTER – GOLDEN EDITION. Die Farben der Antike“ zeigt über 100 Objekte aus internationalen Museumssammlungen und dem Bestand des Liebieghauses, darunter 60 Rekonstruktionen aus den letzten Annos, allerdings gleichermaßen einige aus dem 19. Jahrhundert, sowohl 22 Grafiken.
Seitdem die Ausstellung „BUNTE GÖTTER“ 2008 zum ersten Mal in Frankfurt zu sehen war, hat sich die Nummer der von dem Forschungsteam erarbeiteten Rekonstruktionen verdoppelt und moderne Aspekte wie zum Beispiel die Farbigkeit antiker Bronzen sind hinzugekommen.

Das Farbenkleid einer antiken Skulptur erweiterte authentisch nicht ausschließlich ihr ästhetisches Aussehen und steigerte ihre Lebendigkeit, stattdessen lieferte dem antiken Betrachter fundamentale Daten zur Identifikation der präsentierten Person. Diesem Aspekt konnte sich die Wissenschaft im vergangenen Jahrzehnt verstärkt widmen. Hierfür wurden nicht lediglich im Zuge der griechischen Großbronzen, anstelle genauso für eine Menge von Marmorskulpturen neumodische Deutungsvorschläge konzipiert. Der lebendige Umgang mit Farben war in der antiken Welt des östlichen Mittelmeerraumes selbstverständlich. Griechen und Römer färbten ihre Skulpturen ungeachtet dessen nicht ausschließlich umstandslos ein. Vielmehr erweiterte die Farbgebung mit eigenständigen Mitteln die nominelle und erzählerische Gliederung des Kunstwerks. Erst anhand das Farbenkleid erreichten die Künstler die ausgesuchte Lebenskraft der Skulptur.

Kurator: Prof. Dr. Vinzenz Brinkmann (Sammlungsleiter der Abteilung Antike, Liebieghaus Skulpturensammlung)

Quelle: (Webseite Liebieghaus)

> Liebieghaus

Newsletter anmelden

Sie möchten zu den Ersten gehören, die von neuen Bildern erfahren?

Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.